Die Wirtschaft im Landkreis Schwandorf ist von kleinen und mittelgroßen Unternehmen geprägt. Der Branchenmix umfasst auf Zukunftstechnologien ausgerichtete Fachbetriebe ebenso wie den Traditionswerkstoff Glas oder klassisches Handwerk und Handel – von Fahrzeugbau und Zulieferindustrie über Elektronik, Maschinenbau bis hin zur Herstellung und Verarbeitung von Kunststoffen. Sowohl inhabergeführte Familienbetriebe, als auch DAX-notierte „global player“ spielen im Landkreis eine Rolle.

Wird eine Aufgliederung der Unternehmen nach Wirtschaftszweigen vorgenommen, zeigt sich, dass knapp 27 Prozent der IHK-zugehörigen Unternehmen dem Bereich „Handel, Instandhaltung und Kfz-Reparatur“ und gut 29 Prozent dem „Produzierenden Gewerbe“ zuzuordnen sind. Circa 20 Prozent machen die „Unternehmensdienstleistungen“ aus. Der Bereich „Land-, Forstwirtschaft und Fischerei“ stellt nur knapp zwei Prozent, liegt aber über dem Durchschnittwert der Oberpfalz mit nicht ganz 1,4 Prozent.

Die Anzahl an sozialversicherungspflichtig Beschäftigten am Arbeitsort ist in den Jahren 2009 bis 2016 im Landkreis Schwandorf stetig von 45.786 Personen auf 53.429 Personen um gut 16 Prozent angestiegen.

 

Einrichtungen:
cropped-a6_a93.jpgWirtschaftsförderung des Landkreises Schwandorf
Existenzgründung im MZM
„das plus der oberpfalz“ e.V.

 

Weitere Statistiken zum Landkreis finden Sie auf der Seite „Wegweiser Kommune“ der Bertelsmann Stiftung.